Buchempfehlung Müller

Buchempfehlung

Raphael Müller: Ich fliege mit zerrissenen Flügeln, Fontis Verlag

ich fliege mit zerrissenen fluegeln

So etwas hat man zuvor noch kaum je gesehen, kaum gehört, kaum gelesen: Ich fliege mit zerrissenen Flügeln wurde geschrieben von einem heute 14-jährigen Jungen. Raphael ist wegen eines vorgeburtlichen Schlaganfalls Autist und Epileptiker, kann nicht reden, sondern nur Laute von sich geben. Seit der Geburt sitzt er schwerstbehindert im Rollstuhl, hat aber einen enormen IQ, ist gläubig und konnte – ohne jeden Unterricht – bereits als Kleinkind lesen und schreiben. Was man aber erst herausfand, als er etwa 6 Jahre alt war. Bis dorthin glaubten alle, auch die Ärzte, er sei richtiggehend «blöde». Dank gestütztem Schreiben kann er nun, seit er 7 ist, Gedichte und ganze Romane schreiben, geht aufs Gymnasium und wird oft auch an die Universität Augsburg eingeladen, wo er sich von den Studenten «interviewen» lässt. Alle staunen. Wir auch. Sein Buch ist wunderbar, es ist quasi der Bericht aus einer anderen, uns normalerweise völlig verborgenen Welt. Es sind Texte aus einem Paralleluniversum, eindringlich, nah, existenziell.
Selten konnte jemand mit seinen Worten eine derartige Brücke bauen. Eine Offenbarung!

 

Fontis Verlag – Buch bestellen